Megatrend EQ: Die Zukunft lieg in unseren Emotionen

Danke an Jörg Bernardy, für diesen eindruckvollen Artikel

Emotionale Beziehungsfähigkeiten sind erlernbar

Emotionale Beziehungsfähigkeiten die neue Währung in Zeiten von Disruption und künstlicher Intelligenz.

 

Emotionale Intelligenz zeichnet sich als Megatrend ab. Was bedeutet EQ für unsere Kultur in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung? Von Jörg Bernardy

Quelle: Megatrend EQ: Die Zukunft liegt in unseren Emotionen

Dem allen können wir nur ausdrücklich zustimmen. Legen Sie los!

Mai
20
Mo
Emotional Basics – Sicher mit den eigenen Emotionen umgehen
Mai 20 – Mai 21 ganztägig

Hier ein anerkennendes Nicken, dort ein skeptisches Naserümpfen – viel mehr Emotionen im Job erlauben sich viele Menschen, vor allem in
Führungspositionen, nicht.

Wer mehr von seinen Gefühlen zeigt, gilt oft als wenig belastbar, nicht genug kontrolliert. Aber damit berauben wir uns vieler Chancen.
„Der Ruf von Emotionen im Berufsalltag ist nicht der beste. Die vorherrschende Meinung: Gefühle verstellen den Weg für rationale Entscheidungen und „übermannen“ uns. Spätestens in der Chefetage sollte man sie an der Fahrstuhltür abgeben und seine Gefühlswelt den gut klimatisierten Räumen anpassen. Frauen, so lautet ein gängiges Klischee, schaffen es häufig deshalb nicht bis ganz nach oben, weil sie zu stark von ihren Emotionen gesteuert werden. Wer Emotionen zeigt, gilt als nicht belastbar, als „nicht gemacht“ für die harte Businesswelt.
Mehr zu diesem Seminar finden Sie hier: www.emotional-leadership.com/emotional-basics/

Mai
30
Do
Emotional-Family-Outdoor-Camp – Das Abenteuer hinter dem Vorhang.
Mai 30 um 12:00 – Jun 2 um 13:00

Es gibt Menschen, die gehen in den Wald. Das ist gesund und macht Spaß. Im Wald gibt es sowieso viel zu entdecken. Aber es gibt Menschen, die entdecken eine Welt hinter dem Wald, eine Welt in der Geschichten wahr werden, in der man lauter überraschenden Dingen begegnet, in der man zusammenhalten muss, um kleine und große Abenteuer zu erleben. Geh‘ durch den magischen Vorhang, dort gelten scheinbar ganz andere Regeln …
Du lernst dich selbst von einer anderen Seite kennen und wirst erleben, was diese Welt mit dir anstellt, um ganz neue Kräfte in dir zum Vorschein zu bringen.
Hast du Lust, diese Welt zusammen mit deiner Familie und anderen Familien zu entdecken?
Wir werden gemeinsam die Geheimnisse dieser Welt erkunden, wir schlafen in Zelten, lernen wie man Feuer macht, kochen zusammen, essen zusammen, und lernen zusammen Dinge, die vielleicht auch für deine Eltern noch neu sind.
Direkt zur Buchung: emotional-family.de/produkt/emotional-family-outdoorcamp-abenteuer-hinter-dem-vorhang/
Alle Details: emotional-family.de/das-abenteuer-hinter-dem-vorhang/

Jun
17
Mo
Emotional Basics – Sicher mit den eigenen Emotionen umgehen
Jun 17 – Jun 18 ganztägig

Hier ein anerkennendes Nicken, dort ein skeptisches Naserümpfen – viel mehr Emotionen im Job erlauben sich viele Menschen, vor allem in Führungspositionen, nicht. Wer mehr von seinen Gefühlen zeigt, gilt oft als wenig belastbar, nicht genug kontrolliert. Aber damit berauben wir uns vieler Chancen.

„Der Ruf von Emotionen im Berufsalltag ist nicht der beste. Die vorherrschende Meinung: Gefühle verstellen den Weg für rationale Entscheidungen und „übermannen“ uns. Spätestens in der Chefetage sollte man sie an der Fahrstuhltür abgeben und seine Gefühlswelt den gut klimatisierten Räumen anpassen. Frauen, so lautet ein gängiges Klischee, schaffen es häufig deshalb nicht bis ganz nach oben, weil sie zu stark von ihren Emotionen gesteuert werden. Wer Emotionen zeigt, gilt als nicht belastbar, als „nicht gemacht“ für die harte Businesswelt.

Mehr zu diesem Seminar finden Sie hier: www.emotional-leadership.com/emotional-basics/

Jul
1
Mo
Emotional Basics – Sicher mit den eigenen Emotionen umgehen
Jul 1 – Jul 2 ganztägig

Hier ein anerkennendes Nicken, dort ein skeptisches Naserümpfen – viel mehr Emotionen im Job erlauben sich viele Menschen, vor allem in Führungspositionen, nicht. Wer mehr von seinen Gefühlen zeigt, gilt oft als wenig belastbar, nicht genug kontrolliert. Aber damit berauben wir uns vieler Chancen.
„Der Ruf von Emotionen im Berufsalltag ist nicht der beste. Die vorherrschende Meinung: Gefühle verstellen den Weg für rationale Entscheidungen und „übermannen“ uns. Spätestens in der Chefetage sollte man sie an der Fahrstuhltür abgeben und seine Gefühlswelt den gut klimatisierten Räumen anpassen. Frauen, so lautet ein gängiges Klischee, schaffen es häufig deshalb nicht bis ganz nach oben, weil sie zu stark von ihren Emotionen gesteuert werden. Wer Emotionen zeigt, gilt als nicht belastbar, als „nicht gemacht“ für die harte Businesswelt.

Mehr zu diesem Seminar finden Sie hier: www.emotional-leadership.com/emotional-basics/

Sep
9
Mo
Emotional Basics – Sicher mit den eigenen Emotionen umgehen
Sep 9 – Sep 10 ganztägig

Hier ein anerkennendes Nicken, dort ein skeptisches Naserümpfen – viel mehr Emotionen im Job erlauben sich viele Menschen, vor allem in Führungspositionen, nicht. Wer mehr von seinen Gefühlen zeigt, gilt oft als wenig belastbar, nicht genug kontrolliert. Aber damit berauben wir uns vieler Chancen.
„Der Ruf von Emotionen im Berufsalltag ist nicht der beste. Die vorherrschende Meinung: Gefühle verstellen den Weg für rationale Entscheidungen und „übermannen“ uns. Spätestens in der Chefetage sollte man sie an der Fahrstuhltür abgeben und seine Gefühlswelt den gut klimatisierten Räumen anpassen. Frauen, so lautet ein gängiges Klischee, schaffen es häufig deshalb nicht bis ganz nach oben, weil sie zu stark von ihren Emotionen gesteuert werden. Wer Emotionen zeigt, gilt als nicht belastbar, als „nicht gemacht“ für die harte Businesswelt.

Mehr zu diesem Seminar finden Sie hier: www.emotional-leadership.com/emotional-basics/

Sep
23
Mo
Emotional Practitioner – Hamburg
Sep 23 – Sep 24 ganztägig

Die Ausbildung zum zertifizierten Emotional Practitioner setzt das Zertifikat Emotional Basics voraus. Die 7 Basisemotionen werden jetzt Kommunikations- und Führungs-Instrument des Lebens- und Arbeits- Umfeldes entwickelt. Der Circle of Emotions hilft Ihnen, Ihre Emotionen in Wirksamkeit und Qualität zu vertiefen. Wir üben das passgenaue Anwenden des emotionalen Gaspedals. Anhand von konkreten Beispielen werden Emotions-Kombinationen für die tägliche Kommunikations-Strategie trainiert.

Zur Buchung: www.emotional-leadership.com/produkt/el2-emotional-practitioner-hamburg/

Okt
7
Mo
Emotional Basics – Sicher mit den eigenen Emotionen umgehen
Okt 7 – Okt 8 ganztägig

Hier ein anerkennendes Nicken, dort ein skeptisches Naserümpfen – viel mehr Emotionen im Job erlauben sich viele Menschen, vor allem in Führungspositionen, nicht. Wer mehr von seinen Gefühlen zeigt, gilt oft als wenig belastbar, nicht genug kontrolliert. Aber damit berauben wir uns vieler Chancen.
„Der Ruf von Emotionen im Berufsalltag ist nicht der beste. Die vorherrschende Meinung: Gefühle verstellen den Weg für rationale Entscheidungen und „übermannen“ uns. Spätestens in der Chefetage sollte man sie an der Fahrstuhltür abgeben und seine Gefühlswelt den gut klimatisierten Räumen anpassen. Frauen, so lautet ein gängiges Klischee, schaffen es häufig deshalb nicht bis ganz nach oben, weil sie zu stark von ihren Emotionen gesteuert werden. Wer Emotionen zeigt, gilt als nicht belastbar, als „nicht gemacht“ für die harte Businesswelt.

Mehr zu diesem Seminar finden Sie hier: www.emotional-leadership.com/emotional-basics/

Nov
11
Mo
Emotional Basics – Sicher mit den eigenen Emotionen umgehen
Nov 11 – Nov 12 ganztägig

Hier ein anerkennendes Nicken, dort ein skeptisches Naserümpfen – viel mehr Emotionen im Job erlauben sich viele Menschen, vor allem in Führungspositionen, nicht. Wer mehr von seinen Gefühlen zeigt, gilt oft als wenig belastbar, nicht genug kontrolliert. Aber damit berauben wir uns vieler Chancen.

„Der Ruf von Emotionen im Berufsalltag ist nicht der beste. Die vorherrschende Meinung: Gefühle verstellen den Weg für rationale Entscheidungen und „übermannen“ uns. Spätestens in der Chefetage sollte man sie an der Fahrstuhltür abgeben und seine Gefühlswelt den gut klimatisierten Räumen anpassen. Frauen, so lautet ein gängiges Klischee, schaffen es häufig deshalb nicht bis ganz nach oben, weil sie zu stark von ihren Emotionen gesteuert werden. Wer Emotionen zeigt, gilt als nicht belastbar, als „nicht gemacht“ für die harte Businesswelt.

Mehr zu diesem Seminar finden Sie hier: www.emotional-leadership.com/emotional-basics/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.